News-Blog: Stellen, Termine, Angebote, Meldungen und noch viel mehr ..

Willkommen im "Das Kind im Blick" Pflege-Familien-Zentrum der Caritas. Wenn es in Rostock um Pflegefamilien geht, stimmen wir uns mit dem Amt für Jugend und Soziales der Hansestadt ab, was wer wann tut. Selbstverständlich haben wir dabei die Kinder, ihre Eltern und weiteren Bezugspersonen im Blick. "Das Kind im Blick" haben wir bewusst vorangestellt, weil wir immer wieder erfahren haben, wie schnell die Bedürfnisse der Kinder aus den Blick geraten können, wenn uns komplexe Gefühlslagen überwältigen, wie großer emotionaler Schmerz, Trauer, Angst vor Verlust und Sorge über das, was kommt.

Wir bieten verschiedene Kurs- und Informationsveranstaltungen an, dazu Ausflüge, Meinungs- und Informationsaustausch, Literaturempfehlungen und vieles mehr. Wählen Sie einfach ein Thema oberhalb, um die Auswahl der Blogeinträge einzuschränken.

Nächste Termine

9. Mai 2017
Fortbildung für Pflegeeltern: "Kinder such suchtbelasteten Familien

23. Mai 2017
Klön-Café für Verwandtenpflegen

8. Juni 2017
Eltern-Abend

21. Juni 2017
Infoabend für Bewerber, Interessierte und alle, die neugierig sind


Veranstaltungsrückblick

Ein Jahr ist wieder rum. Vieles durften wir mit unseren Pflegekindern, Pflegeeltern und Eltern gemeinsam erleben. Neben dem spannenden Alltag, den die Pflegefamilien erleben, gab es bei den Großveranstaltungen und Zirkuskursen viel Außeralltägliches. Immer wieder konnten wir hören, wie schön und erholsam die Pflegeelternwochenenden, wie fröhlich und ungezwungen es beim Sommerfest zugeht oder wie atemberaubend die Fortschritte der Kinder in der Zirkusgruppe sind.

Das alles würde nicht gehen, all diese wertvollen Momente, wenn uns als Pflege-Familien-Zentrum die Unterstützung von Menschen fehlen würde, die ihre persönliche Freizeit und Energie einbringen.

Darum möchten wir unseren Ehrenamtlichen DANKE sagen. Danke für die Unterstützung im vergangenen Jahr, für das Engagement, die Kreativität und das Einfühlungsvermögen. Um unserem Dank Ausdruck zu verleihen, trafen wir uns mit den Ehrenamtlichen am 6.1.2017 im PFZ. Von dort aus machten sie sich am wohl kältesten Tag des Jahres auf eine abenteuerliche Reise durch Rostock. Geführt wurden sie dabei von GPS-GEräten, die sie über mehrere Stationen mit unterhaltsamen Aufgaben bis hin zur Trotzenburg führten. Dort warteten schon heiße Getränke und leckeres Essen als wohlverdienter Lohn für den Weg und als Anerkennung ihrer Unterstützung im vergangenen Jahr.

An dieser Stelle danken wir auch allen Ehrenamtlichen, die am 6.1.2017 leider nicht dabei sein konnten. Wir bauen weiterhin auf Eure Unterstützung und sehen uns bei den nächsten Veranstaltungen.


Buchempfehlungen

"Jetzt bestimme ich" von Juli Zeh und Dunja Schnabel

Ja, Juli Zeh schreibt auch Kinderbücher und nicht dicke Romane für Erwachsene. Dieses Kinderbuch spricht mit den hübschen Bildern aber eigentlich die ganze Familie an. Mit einem Augenblinzeln erforscht sie die Alltagssituationen in der Familie Wiefel. UNd dabei beschäftigt alle immer wieder die Frage, wie es gerecht zugehen kann, wenn doch jeder so seine ganz eigene Vorstellung hat, von dem was toll ist. Auch Rainer-Maria, der Kleinste in der Familie, würde am liebsten den ganzen Tag Salat essen. Wirklich - das ist ein lustiges Buch, bei dem nicht nur die Kinder ihre Freude haben, wenn sie miterleben, wie begeistert die Erwachsenen daraus vorlesen werden.

 

 


Fachartikel

Stellungnahme zur bedauerlichen Vorkommnissen in Hamburg

Die derzeit öffentlich geführte Diskussion zu Pflegefamilien und Pflegekindern veranlasst uns, an dieser Stelle auf die besondere Situation des Pflegekinderwesens hier in Rostock hinzuweisen:

Wie in allen anderen Städten der Bundesrepublik Deutschland auch, trägt das Jugendamt die abschließende Verantwortung für die Kinder, deren Eltern aus verschiedensten Gründen nicht in der Lage sind, die Erziehungsverantwortung zu übernehmen und entsprechend zu handeln. In Rostock hat das Amt für Jugend und Soziales die Aufgaben der Akquise und der Schulung neuer Pflegeelternbewerber, der Vermittlung von Pflegekindern und der Begleitung der Pflegeverhältnisse an den Kreisverband Rostock der Caritas Mecklenburg e.V. übergeben, der Träger des Dienstes "Das Kind im Blick" Pflege-Familien-Zentrum ist.

In allen Bereichen ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend und Soziales erforderlich. Bei der Übernahme der benannten Aufgaben wurden Verfahren entwickelt, damit das Amt für Jugend und Soziales auch zukünftig seiner Letztverantwortung gerecht werden kann. Seit mehr als 3 Jahren gestalten die Caritas und das Amt für Jugend und Soziales in Rostock das Pflegekinderwesen gemeinsam neu. Inzwischen begleiten wir 120 Kinder in ihren Pflegefamilien. Aus unserer Erfahrung und aus den uns bekannten wissenschaftlichen Studien der letzten 20 Jahre wissen wir, dass Pflegefamilien für viele Kinder, die vorübergehend oder auf Dauer nicht bei ihren Eltern leben können, gute Entwicklungs- und Zukunftschancen ermöglichen. Pflegeeltern sind überaus engagierte und begeisterungsfähige Menschen. Sie übernehmen Verantwortung für zunächst einmal fremde Kinder.

Die Suche nach geeigneten Pflegefamilien wird jedoch aufgrund veränderter gesellschaftlicher Bedingungen schwieriger. Auch die die derzeit laufende Diskussion aufgrund aktueller, negativer Ereignisse in anderen Städten und Regionen wirkt nicht gerade bestärkend im Sinne der Gewinnung neuer Pflegeeltern. Viel zu selten wird über die gelingenden Entwicklungsverläufe von Kindern berichtet, die mit zwei Familien groß werden. Aber genau das passiert. Genau das passiert auch hier in Rostock. Wir möchten mit unserer Öffentlichkeitsarbeit möglichst viele Menschen ansprechen und Mut machen, weitere Schritte zu gehen, Pflegefamilien kennenzulernen und in gemeinsamen Gesprächen mehr zu erfahren über diese bereichernde Aufgabe, für ein Pflegekind da zu sein. Bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe beraten und unterstützen wir alle (potentiellen) Pflegefamilien und stehen allen Interessierten gern für weitere Informationen zur Verfügung.